Sa, 27.01.

19:30 Uhr

Mitgliederhauptversammlung

Jahresrückblick in Bildern und Vortrag zur Ausfahrt Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft

Veranstaltungsort: Gasthof Löwen, Süßen

 

 

Sa, 10.02.

13:00 Uhr

(Ersatzterm.

Sa, 14.02.)

Streuobstwiesenpflege mit Schnittunterweisung

Treffpunkt:                 Donzdorf  Wiesgärten
Leitung:                      Wolfgang Nägele und Eberhard Herrmann

 

 

Do, 22.03.

19:30 Uhr

Heimische Schmetterlinge

Gedenkveranstaltung für Alfred Walter  (Kooperationsveranstaltung mit der VHS Eislingen und NABU Göppingen)

Treffpunkt:                Stadthalle Eislingen, Jurasaal

 

 

Fr, 23.03

18:30 Uhr

Schlafplatz im Schilfröhricht

Wir beobachten Stare, die zu Tausenden im Feuchtgebiet Rohrwasen nächtigen.

Treffpunkt:                Grüngutplatz Heiningen

Leitung:                      Wolfgang Lissak

 

 

Do, 12.04.

18:00 Uhr

Heininger Stare

In den Streuobstwiesen um Heiningen wollen wir den Vogel des Jahres beobachten.

Treffpunkt:                 Wird noch bekanntgegeben

Leitung:                       Wolfgang Lissak

 

Fr, 20.04.

17:00 Uhr

Frühjahr-Wanderung

Wanderung zum NSG Heldenberg

Treffpunkt:                 Parkplatz beim Vereinsheim der Kleintier-
                                      züchter, Christentalstr., Donzdorf-Winzingen

Ansprechpartner:    Christel Tyrna, Tel.: 07162/21883

 

Sa, 05.05.

08:30 Uhr

Unser Star – Gesangstalent und Verführer in einem

Mit seiner Anpassungsfähigkeit hat er es weit gebracht. Man trifft ihn in den unterschiedlichsten Lebensräumen an.

Treffpunkt:                Wird noch bekanntgegeben

Leitung:                      Michael Nowak

 

 

Fr, 18.05.

16:00 Uhr

(Ausweich-

termin:

Sa, 19.05.

15:00 Uhr)

 

Gingener Luiken und andere Luiken

Führung durch den Obstlehrpfad im Gewann „Schnait“ in Gingen. Die alten Apfel- und Mostbirnenbäume sind nicht nur für uns ein Genuss, auch Halsbandschnäpper & Co sind davon begeistert.

Treffpunkt:                Grüngutplatz Gingen  beim Grünenberg

Leitung:                      Wolfgang Nägele

 

 

So, 03.06.

09:00 Uhr

Im Portrait – der Neuntöter, ein Weitstreckenzieher

Kleinstrukturen in unserer Landschaft in Gestalt von Feldgehölzen, blütenreichen Wegböschungen, Hochstauden sind lebensnotwendig für zahlreiche, Insekten fressende Vogelarten, wie z.B. dem Neuntöter.

Treffpunkt:                Bahnhof in Gingen/Fils

Leitung:                      Michael Nowak

 

 

Sa, 30.06.

15:30 Uhr

Weidegemeinschaft Goißatäle – ein Modellprojekt zur Erhaltung der Kulturlandschaft

Führung mit anschließendem Vesper im Schafstall

Treffpunkt:                 Rathaus Mühlhausen

Leitung:                      Christine Siegel (Weidegemeinschaft                                          Goißatäle)

Unkostenbeitrag:     10,- €

Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Anmeldung:               Wolfgang Lissak, verbindliche Anmeldung bis

                                     25.06.2018, Tel.: 07161/944747

 

 

So, 08.07.

07:30 Uhr

Tagesausflug mit Privat-PKW ins Biosphärengebiet „Schwäbische Alb“

Auf den ehemaligen Truppenübungsplatz Münsingen führt uns diese Ganztagestour, bei  der uns ein Alb-Guide ( Herr Roitzsch, Dipl. Biologe und Tagfalterspezialist ) in den nordwestlichen Bereich des Schutzgebiets begleitet! Auf dieser abwechslungsreichen Tour kommt man in Bereiche des Schutzgebiets, die normalerweise nicht betreten werden dürfen und man kann dort besonders intensiv die atemberaubende Stille und weite Landschaft des Münsinger Hardts erleben! Dauer der Tour ca. 9 Stunden ( Inklusiv Pausen ) Rucksackvesper ist angebracht, Einkehrmöglichkeit in Gruorn ist vorgesehen.

Treffpunkt:                  Parkplatz vor dem Rathaus in Süßen, dort

                                       bilden wir Fahrgemeinschaften!

Leitung:                        W. Jakob, verbindliche Anmeldung bis  

                                      30.06.2018, Tel. 07162/41055.

Unkostenbeitrag:      Führung ca. 10,- € (Abhängig Anzahl der Teil- 

                                      nehmer)

 

 

Fr, 27.07. –

So, 29.07.

Naturerlebnis auf der „Wilden Alb“

(3-tägige Radtour für Kinder und Jugendliche)

Auf die sanfte Art werden wir in die Natur der Schwäbischen Alb eintauchen. Deshalb fahren wir klimaneutral mit dem Fahrrad in zwei Tagesetappen ab Süßen, entlang der Fils auf die Schwäbische Alb bei Schopfloch. Eine Nacht im Zelt am Ufer der Fils, eine „Expedition“ mit Alb-Rangern des Naturschutzzentrums Schopfloch und viele Spiele in der Natur machen die Reise zum Naturerlebnis. Die letzte Nacht verbringen wir im DAV-Haus „Harpprechtshaus“ bei Schopfloch bevor es dann mit dem Radwanderbus des Landkreises Göppingen vom Reußenstein zurück nach Göppingen bzw. Süßen geht, dem Ende unserer Tour.

Die Radtour ist für Kinder und Jugendliche ab ca. 9 Jahren geeignet. Der sichere Umgang mit dem eigenen Fahrrad wird dabei vorausgesetzt. Das Rad sollte für einen begrenzten Gepäcktransport und für eine mittelschwere Topografie geeignet sein.

Das Naturerlebniswochenende wird gemeinsam vom ADFC Göppingen und vom NABU Süßen und Umgebung veranstaltet.

Sonstige Informationen:

 

Streckenlänge:         ca. 60 km in 3 Tagen

Höhendifferenz:        ca. 500 hm in 3 Tagen (sanfter Anstieg                                       flussaufwärts der Fils)

Start:                            27. Juli, 9:30 Uhr, Bahnhof Süßen

Ende:                           29. Juli, ca. 17:00 Uhr Bahnhof Süßen oder                                       Göppingen

Erforderlich:              Einverständniserklärung der Eltern, Schlaf

                                      sack, Isomatte (Zelte werden zur Verfügung

                                      gestellt)

Kosten:                       65 € für ADFC- und NABU-Mitglieder, 75 €

                                      für Nichtmitglieder (inkl. Übernachtungen,

                                      Verpflegung, Naturführung und Bustransfer

                                      nach Göppingen)

Anmeldung bei:         Dirk Messer

                                      Mail: dirk.messer@adfc-bw.de

                                      Tel: 07162 / 92 90 36

Anmeldeschluss:     08.07.2018

 

Fr, 27.07.

20:30 Uhr

Fledermausbeobachtungen im Schlater Wald

Fledermäuse sind ungewöhnliche Lebewesen: sie schlafen mit dem Kopf nach unten, fliegen mit den Händen und sehen mit den Ohren! Wir können sie nicht hören, und dennoch sind ihre Rufe so laut wie ein Presslufthammer. Diese Veranstaltung ist auch besonders für Familien mit Kindern (ab Grundschule) geeignet!

Treffpunkt:                1. Parkplatz (aus Richtung  Süßen) im
                                     Schlater Wald

Leitung:                      Bernd Zoldahn

 

 

Sa, 28.07.

21:00 Uhr

Jäger der Nacht: Beobachtung des abendlichen Ausflugs der Großen Mausohren am Nenninger Kirchturm

Seit einigen Jahren beherbergt der Nenninger Kirchturm im Sommer eine Wochenstube des Großen Mausohres. Ohne die Tiere zu stören, lassen sie sich beim abendlichen Ausflug in ihr Jagdrevier gut beobachten. Diese Veranstaltung ist auch besonders für Familien mit Kindern (ab Grundschule) geeignet!

Treffpunkt:                 Katholische Kirche in Nenningen

Leitung:                       Bernd Zoldahn 

 

 

Sa, 04.08.

16:00 Uhr

Sommerfest am Baierhof

Treffpunkt:                 Baierhof, Süßen

Organisation:            Wolfgang Jakob

 

 

Fr, 28.09.

17:00 Uhr

Herbst-Wanderung

Naturkundliche Wanderung im Ottenbacher Tal mit anschließender Einkehr

Treffpunkt:                 Parkplatz im Buchs, Ottenbach

Ansprechpartner:    Peter Menrad, Tel.: 07165/200108

 

 

Sa, 20.10.

16:00 Uhr

 

Spaziergang zu unserem Betreuungsgebiet am Hochwasserrückhaltebecken Simonsbach

Treffpunkt:                 Parkplatz bei der Waldschenke, Donzdorf

Leitung:                       Michael Nowak

.

Sa, 10.11.

09:00 Uhr

Begehung unserer Betreuungsgebiete

Treffpunkt:                 Süßen, Tobel-/Ecke Robert Bosch-Straße

Leitung:                       Wolfgang Lissak

 

 

 

 

 

Bitte unterstützen Sie uns durch aktive Mitarbeit bei unseren Pflegeeinsätzen für den Erhalt selten gewordener Tiere und Pflanzen

 

Jahresprogramm herunterladen